Hitzestress bei Milchkühen kann mit dem Einsatz von MULTIPLEX PLUS reduziert werden
 

Sehr viele Rationen sind nicht im Lot. Klinische und subklinische Acidose sind ein weitverbreitetes Problem und führen zu beträchtlichen wirtschaftlichen Schäden. Neben dem Minderertrag muss auch berücksichtigt werden, dass das Tierwohl in starke Mitleidenschaft gezogen wird. Wenn dann noch die Sommerhitze und hohe Luftfeuchtigkeit dazukommen, leiden die Milchkühe doppelt und die Milchbildung wird markant reduziert.

 

 

 

 

In Versuchen in Israel wurde gezeigt, dass der Lebendhefestamm von MULTIPLEX PLUS am besten mit diesen Herausforderung umgehen kann. Bei grosser Hitze wird von den Kühen das Kraftfutter stärker bevorzugt, weil die Rohfaserverdauung mit einer Wärmeentwicklung verbunden ist. Dank der Lebendhefe wird der Rohfaseraufschluss effizienter. Somit sinkt der Futterverzehr weniger ab und entsprechend kann die Milchleistung auf einem höheren Niveau gehalten werden. Dank speziell ausgewählten Inhaltstoffen wird durch MULTIPLEX PLUS zusätzlich der oxidative Stress reduziert, was für das Wohlbefinden und die Gesundheit der Milchkühe von grosser Bedeutung ist.

Tipps für die Sommerfütterung insbesondere bei grosser Hitze:

  • Kühe nicht der grössten Hitze aussetzen. Bereits Temperaturen ab 25 °C und hohe Luftfeuchtigkeit verursachen einen erheblichen Hitzestress.
  • Gute Versorgung mit Mineralstoffen; der Bedarf ist bei Hitze wesentlich höher!
  • Den Tieren ausschliesslich Futter von einwandfreier Qualität vorlegen. Die Gefahr von Gärungen und Nachgärungen ist sehr gross, was zu Störungen und Minderleistungen führen kann.

 

MULTIPLEX PLUS im Sommer für mehr Milch und weniger Stress!


Bild