Medienspiegel 

Schweizer Bauer, 26. Mai 2018

 

Hitzestress – Die unsichtbare Gefahr des Sommers

 

Die unglaubliche Leistung unserer heutigen Milchkühe ist mit der eines Spitzensportlers vergleichbar. Die meisten Sportler verlegen ihr Training im Hochsommer ganz bewusst auf die kühlen Morgen- und Abendstunden. Doch was ist mit unseren Kühen im Stall und auf der Weide?


St. Galler Bauer, 25. Mai 2018

 

Alpaufzug und Alpabfahrt – wertvolle Tradition oder purer Stress für das Tier?

 

«Es gibt nichts schöneres, als bei einem Aplaufzug dabei zu sein! Die Dorfbevölkerung steht am Strassenrand und jubelt, während die Sennen mit den geschmückten Kühen durch die Strassen ziehen.»


Schweizer Bauer, 29. März 2018

 

Antibiotiakareduktion in der Kälberhaltung

 

Der Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung kann, soll und muss längerfristig reduziert werden. Welche Strategien sind erfolgsversprechend? Antworten erhielten Interessierte an zwei «Farm Academy» Fachtagungen der Multiforsa AG.


Schweizer Bauer, 17. März 2018

 

Beim Weidebeginn die Mineralstoffergänzung anpassen

Magnesiummangel führt zu Weidetetanie

 

Mit der wärmenden Sonne im Frühjahr beginnen die Weidesaison und damit die Übergangsfütterung. Worauf ist nun besonders zu achten, welches ist der passende Mineralstoff und wie kann Weidetetanie verhindert werden?

 


Schweizer Bauer, 17. Februar 2018

 

Lungenentzündungen und Kälbergrippe werden oft durch Viren verursacht

Schadgase schaden der Kälberlunge

 

Neben verschiedenen Erkrankungen des Verdauungstraktes wie Durchfall oder Blähungen sind Lungenprobleme von leichtem Husten bis hin zur schweren Lungenentzündungen die häufigsten Erkrankungen von Aufzucht- und Mastkälbern.


Schweizer Bauer, 6. Januar 2018

 

Die vier Phasen in der Jungviehaufzucht

Mineralstoffe sind bei Kälbern Pflicht

 

Die Leistungsbereitschaft einer Milchkuh definiert sich – neben den Aspekten Genetik, Management, Haltung und Fütterung – vorwiegend über die Versorgung des Jungtieres. Die Investition in die Kälber und Rinder lohnt sich.


Schweizer Bauer, 11. November 2017

 

Antibiotika nur wenn nötig

 

Immunglobuline aus dem Kolostrum wirken lange

 

Der weltweite Antibiotikaverbrauch muss reduziert werden. Grund dafür sind Resistenzen bei Bakterien, welche für Mensch und Tier lebensbedrohlich werden. Bestehende Antibiotika sind so gegen krankmachende, resistente Keime nicht mehr wirksam.


Medienanfragen 

Für Medienanfragen melden Sie sich bitte bei: